PaLea: Panel zum Lehramtsstudium

palea_logo.gif

BMBF-Projekt

 


 

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Prof. Dr. Jens Möller, Prof. Dr. Jan Retelsdorf (Beteiligte der kooperierenden Institute sowie ausführlichere Informationen finden sich auf der offiziellen Projekthomepage)

Hintergrund und Ziele

Die Lernerfolge von Schülerinnen und Schülern hängen maßgeblich von Kompetenzen der Lehrkräfte ab. Die Entwicklung relevanter professioneller Kompetenzen von Lehrkräften ist bisher jedoch nur teilweise erforscht. Zudem ergibt sich durch die Einführung von Bachelor/Masterstrukturen in den Lehramtsstudiengängen eine große Vielfalt an Neukonzeptionen und Modellversuchen zum Lehramtsstudium.

Vor diesem Hintergrund verfolgt das Projekt zwei zentrale Ziele. Zum einen soll eine Analyse der Studienstrukturen und -bedingungen an verschiedenen Universitäten vorgenommen werden. Zum anderen sollen Entwicklungsverläufe professioneller Merkmale von Lehramtsstudierenden nachgezeichnet werden. Darüber hinaus bietet die Anlage der Studie die Möglichkeit Auswirkungen der unterschiedlichen Studienstrukturen auf die motivationale und professionelle Entwicklung der Lehramtsstudierenden zu untersuchen.

Anlage der Untersuchung

Für die Erfassung der Studienstrukturen und -bedingungen werden Expertinnen und Experten der Lehrerausbildung an zwölf Partneruniversitäten ab Frühjahr 2009 befragt. Parallel dazu verfolgt die Studie ein Paneldesign mit sieben Erhebungszeitpunkten. Beginnend im Wintersemester 2009 werden eine Kohorte von Erstsemestern in verschiedenen Bachelor- und Staatsexamensstudiengängen sowie eine Kohorte Masterstudierender an den zwölf Partneruniversitäten im Semesterturnus befragt.

Kooperation und Förderung

Das Forschungsprojekt wird in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und der School of Education an der TU München durchgeführt. Kooperationspartner sind zudem die Expertinnen und Experten der Lehrerausbildung an den zwölf Partneruniversitäten. Gefördert wird das Projekt von Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Anschlussprojekte

In zwei weiteren vom BMBF geförderten Projekten wird ebenfalls die Entwicklung von Lehramtsstudierenden während ihres Studiums untersucht. Im Projekt ‚Kooperative Lehre’ wird längsschnittlich die Fähigkeit zum gemeinsamen Planen und Durchführen von Lehrtätigkeiten analysiert (siehe auch Projekt zur Entwicklung der kooperativen Kompetenz). Im Projekt ‚Simulierter Klassenraum’ wird die diagnostische Kompetenz von Lehramtsstudierenden zum Gegenstand der Forschung. Dabei wird ein computergestütztes Verfahren eingesetzt, in dem Studierende virtuelle Schüler einer Klasse befragen und ihre Leistungen beurteilen (siehe auch Projekte zur Diagnostischen Kompetenz von Lehrkräften und Lehramtsstudiernden).