Entwicklung der kooperativen Kompetenz bei Lehramtsstudierenden

 

BMBF-Projekt

 


Prof. Dr. Jens Möller, Dipl. Psych. Katja Schwartz

Kompetenzentwicklung bei Lehramtsstudierenden: Kooperative Kompetenz
 
Hintergrund und Ziele
 
Das an der Universität Kiel durchgeführte Projekt „Kooperative Kompetenzentwicklung bei Lehramtsstudierenden“ ist Teil des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsschwerpunktes „Entwicklung von Professionalität des pädagogischen Personals in Bildungseinrichtungen“. Ziel des BMBF-Forschungsschwerpunktes ist es, empirisch-wissenschaftliche Grundlagen für eine Verbesserung des professionellen Handelns im Bereich der Aus- und Fortbildung des Pädagogischen Personals zu generieren bzw. zu erweitern. Im Schwerpunkt werden insgesamt 28 Projekte gefördert, dazu gehört auch das ebenfalls in Kiel durchgeführte Projekt „Diagnostische Kompetenzentwicklung bei Lehramtsstudierenden“
 
In Anlehnung an aktuelle Forschungsergebnisse (u.a. das Projekt Kooperative Lehre) wird die Fähigkeit zur Kooperation in Lehrsituationen als eine Schlüsselkompetenz verstanden, deren Entwicklung als eine entscheidende Voraussetzung für eine Professionalisierung der Lehr- und Unterrichtstätigkeiten in Schulen gilt. Die Erfassung der Entwicklung der kooperativen Kompetenz stellt das zentrale Ziel dieses Forschungsvorhabens dar.
  
Anlage der Untersuchung
 
Das Forschungsvorhaben untersucht die Entwicklung der kooperativen Kompetenz an einer Kohorte Lehramtsstudierender der Universität Kiel. Als Vergleichsgruppe dient eine entsprechende Kohorte Pädagogikstudierender.
 
Um die Entwicklung der Kompetenz über die Zeit untersuchen zu können, ist es notwendig, dass die Teilnehmer/innen wiederholt zu mehreren Zeitpunkten befragt werden. So werden Schlussfolgerungen zulässig, die über eine bloße Momentaufnahme hinausgehen. Konkret bedeutet dies, dass die Studierenden in einem Gesamtzeitraum von vier Jahren an etwa jährlich stattfindenden Untersuchungen teilnehmen.
 
Kooperation
 
Das Projekt findet in Kooperation mit dem Projekt „Diagnostische Kompetenzentwicklung bei Lehramtsstudierenden“ statt. Zudem schließt es an das sogenannte „Panel zum Lehramtsstudium – PaLea“ an. Das in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und der School of Education an der TU München durchgeführte Projekt erfasst u.a. eine Vielzahl von Daten zu den Studienstrukturen, zum Studienverhalten und zu studienbezogenen Einstellungen von Lehramtsstudierenden verschiedener deutscher Universitäten, die auch als Hintergrundinformation für die hier beschriebene Studie genutzt werden können.